DEUTSCHE SOZIALE UNION


Direkt zum Seiteninhalt

PM B503

PRESSE



Unsere Ziele:

Soziale Gerechtigkeit schaffen

Die Schwachen schützen

Die Mächtigen einschränken

Vollbeschäftigung anstreben

Den Wohlstand mehren

Die Zukunft sichern


Unsere Werte:

Bürgernah

Wertkonservativ

Christlich-abendländisch

Freiheitlich


Wertorientiert

Patriotisch

PRESSEMITTEILUNG
23.01.2015


DSU verurteilt die Blockade durch LEGIDA-Gegner in Leipzig:
Das Jahr 1933 begann auch mit Wegelagerei


Der Bundesvorsitzende der Deutschen Sozialen Union: „Wer, wie die LEGIDA-Gegner das Grundgesetz grob missachtet und friedliche Menschen in der Ausübung ihres grundgesetzlich garantierten Rechts behindert, handelt nicht nur verfassungswidrig, sondern handelt wie die Nationalsozialisten. Das Jahr 1933 begann auch mit Wegelagerei durch die Nationalsozialisten gegen nicht genehme Menschen. Wohin dies geführt hat, wissen wir.“
Rink weiter:
„Damit friedliche Menschen ihr grundgesetzlich garantiertes Recht in Zukunft ausüben können, muss die Polizei mit allen Mitteln gegen diese Wegelagerer hart vorgehen. Die Rädelsführer und Anstifter müssen entsprechende Strafen erhalten, damit sie sich wieder auf dem Boden des Grundgesetzes einfinden.“
„Es zeigt sich, dass es bei den LEGIDA-Gegnern gewalttätige Linksextremisten gibt, die u. a. Anschläge auf die Bahn verübt und Autos angezündet haben. Da die Gegendemonstrationen immer zu roher Gewalt führen, sollten diese verboten werden“, fordert Rink.

V.i.S.d.P.: DSU-Bundesverband

zurück
















 
 
 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü