DEUTSCHE SOZIALE UNION


Direkt zum Seiteninhalt

PM B504

PRESSE



Unsere Ziele:

Soziale Gerechtigkeit schaffen

Die Schwachen schützen

Die Mächtigen einschränken

Vollbeschäftigung anstreben

Den Wohlstand mehren

Die Zukunft sichern


Unsere Werte:

Bürgernah

Wertkonservativ

Christlich-abendländisch

Freiheitlich


Wertorientiert

Patriotisch

Pressemitteilung
23.01.2015


DSU begrüßt den Vorstoß von Bundeskanzlerin Merkel,
eine Freihandelszone mit Russland schaffen zu wollen


„Endlich ist Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgewacht und setzt sich für eine Freihandelszone mit Russland ein. Die Zukunft Deutschlands und Europas geht nur mit einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Russland“, so der stellvertretende Bundesvorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecher der Deutschen Sozialen Union, Alexander Schonath.

Schonath weiter:
„Deutschland müsse jetzt Standhaftigkeit beweisen und sich von den USA abnabeln, um den Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok verwirklichen zu können. Den USA war eine deutsch-russische Allianz schon immer ein Dorn im Auge, da diese eine Verbindung zwischen deutscher Technologie und Kapital und russischen natürlichen und menschlichen Ressourcen nach sich ziehen und so die USA wirtschaftlich deplatzieren würde. Dies sei auch der Grund, warum die USA die Ukraine dazu benutzen, einen Keil zwischen Deutschland und Russland zu treiben.

Abschließend fordert Schonath:
„Deutschland solle sich aus dem Ukraine-Konflikt heraushalten und nur als ‚ehrlicher Makler‘ auftreten und so als Friedensvermittler dienen. Die Ukrainer werden schon bald merken, von wem sie ausgenutzt werden.“

V.i.S.d.P.: DSU-Bundesverband

zurück












 
 
 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü