DEUTSCHE SOZIALE UNION


Direkt zum Seiteninhalt

PM B512

PRESSE



Unsere Ziele:

Soziale Gerechtigkeit schaffen

Die Schwachen schützen

Die Mächtigen einschränken

Vollbeschäftigung anstreben

Den Wohlstand mehren

Die Zukunft sichern


Unsere Werte:

Bürgernah

Wertkonservativ

Christlich-abendländisch

Freiheitlich


Wertorientiert

Patriotisch

PRESSEMITTEILUNG
09.05.2015

Zivilcourage zeigen: Keine Asylbewerber nach Kittlitz
Bürgermeister und Landrat sind für Bürgerinnen und Bürger da


„Es kann nicht sein, daß den 130 in Kittlitz lebenden Menschen 100 Asylbewerber aufgezwungen werden. Der Bürgermeister wie auch der Landrat haben das Wohl und die Interessen der Bürgerinnen und Bürger zu vertreten“, so der Sprecher der Deutschen Sozialen Union in Sachsen-Anhalt Dr. Joachim Nothdurft.
Nothdurft weiter:
„Bei einer derartigen Anzahl von Fremden sind Spannungen vorprogrammiert. Auch die Lebensqualität in Kittlitz würde rapide sinken. So sollten der Bürgermeister von Lübbenau, Helmut Wenzel, und Landrat Siegurd Heinz Widerstand leisten, indem sie sich der Aufnahme von 100 Asylbewerbern in den Stadtteil Kittlitz widersetzen. Dazu wäre aber Zivilcourage nötig, die heutzutage wichtiger denn je ist.“


V.i.S.d.P.: DSU-Bundesverband

zurück
















 
 
 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü