DEUTSCHE SOZIALE UNION


Direkt zum Seiteninhalt

PM B523

PRESSE



Unsere Ziele:

Soziale Gerechtigkeit schaffen

Die Schwachen schützen

Die Mächtigen einschränken

Vollbeschäftigung anstreben

Den Wohlstand mehren

Die Zukunft sichern


Unsere Werte:

Bürgernah

Wertkonservativ

Christlich-abendländisch

Freiheitlich


Wertorientiert

Patriotisch

Pressemitteilung
15.06.2015

Sachsens CDU-Innenminister Ulbig und bayerischer
CSU-Finanzminister Söder auf DSU-Kurs

Dauerhafte Errichtung von Grenzkontrollen nicht nur
ankündigen - sondern auch verwirklichen


„Wir von der Deutschen Sozialen Union haben uns nicht nur gegen den Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien aufgelehnt, sondern haben danach immer wieder die Einführung dieser Grenzkontrollen gefordert. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, haben jetzt Bayerns CSU-Finanzminister Söder und Sachsens CDU-Innenminister Ulbig bestätigt. Viel zu spät, aber immer noch nicht zu spät, fordern sie die Wiedereinführung von Grenzkontrollen und sind somit auf DSU-Kurs”, so der Vorsitzende der Deutschen Sozialen Union, Roberto Rink.

Rink weiter: „Wie wichtig Grenzkontrollen sind, hat sich während des G7-Treffens gezeigt. In den wenigen Tagen, in denen die Kontrollen stattfanden, konnten zahlreiche Straftäter sowie fast 10.000 illegale Grenzübertreter - auch diese sind so zu Straftätern geworden - dingfest gemacht werden. Während für den Schutz dieser sieben Mächtigen die Grenzkontrollen extra eingerichtet worden sind, ist das deutsche Volk den einreisenden Verbrechern meist schutzlos aufgeliefert.
Erschreckend ist auch die hohe Zahl der aufgegriffenen illegalen Zuwanderer. Kein Wunder, dass sich der bayerische Finanzmister Sorgen macht. Früher oder später müssen diese finanziell ausgehalten werden, obwohl kein Geld da.”

„Grenzkontrollen haben nichts mit einer Einschränkung der Reisefreiheit oder Freizügigkeit zu tun, wie es uns die EU-Ideologen und ‚EU-Extremisten' einreden wollen. Die beiden Minister dürfen es nicht bei einer Ankündigung belassen, sondern müssen ihre Parteien überzeugen. Und diese müssen endlich Farbe bekennen, ob sie zum Wohl oder gegen das deutsche Volk handeln”, fordert Rink abschließend.


V.i.S.d.P.: DSU-Bundesverband

zurück


















 
 
 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü